Schreiben

39 Artikel / 2:05 Stunden Lesezeit / 17476 Wörter

Alles zum Thema Schreiben und meine eigenen Texte - die eher nicht als Blogbeitrag im klassischen Sinne zählen. — Ich habe ein starkes Bedürfnis zu schreiben, dass seit meiner Jugend existiert.

Alles läuft darauf hinaus, daß wir von den Sinnen zur Reflexion und von der Reflexion zu den Sinnen zurückkommen müssen. Unaufhörlich in sich gehen und aus sich herausgehen; das ist gewissermassen die Arbeit der Biene. Viele Wege hat man vergeblich gemacht, wenn man nicht in den mit Wachs gefüllten Bienenstock zurückkehrt. Eine große Menge Wachs hat man nutzlos aufgespeichert, wenn man daraus keine Waben zu bilden vermag.

Denis Diderot (1713 - 1784) [1]

Aktuelle Essays und Beiträge

No 80 Lesezeit : ~ 10 min Wörter : ~ 1550

Seit Herbst letzten Jahres lese ich Stoff zur Anmut. Da kam auch die Frage auf, warum die Anmut weiblich ist? Anlass für eine Recherche: Die Geschlechtszuordnung bei Wörtern mit dem Wortstamm -mut.

Beitrag lesen

No 76 Lesezeit : ~ 20 min Wörter : ~ 3000

Nach dem ersten, wirklich herbstlichen Wochenende ein kurzer Blick in meine beiden Gärten. In den physischen herbstlichen Garten hier in Wuppertal und ein Blick in meinen Zettelkasten, in dem auch einiges zum Thema Herbst im Sommer gereift ist.

Beitrag lesen

No 74 Lesezeit : ~ 7 min Wörter : ~ 1030

Heute habe ich den tausendsten Eintrag in meinen Zettelkasten geschrieben. Und ich freue mich sehr über diesen Eintrag, in dem es um den Inhalt von John Muirs Rucksack geht.

Beitrag lesen

No 73 Lesezeit : ~ 20 min Wörter : ~ 3100

Einmal wieder fahre ich Zug und lasse meinen Gedanken freien Lauf. Ich blicke auf das Land, dass sich sich vor mir ausbreitet und im nächsten Moment bereits wieder verschwindet.

Beitrag lesen

No 64 Lesezeit : ~ 7 min Wörter : ~ 1000

Ich habe auf so vieles Lust, an so vielem Interesse, aber ich mute mir zu viel zu. Das Leben an sich und meine Produktivität machen mich müde. Oh! Ja, kein Wunder.

Beitrag lesen

No 63 Lesezeit : ~ 20 min Wörter : ~ 2600

Wie können wir Schreibblockaden überwinden und Gesehenes in eine interessante Geschichte verwandeln? Wie hilft es uns, wenn wir dabei den Blick immer weiter auf ein Detail verengen? Und warum gelingt es uns so, dann doch wieder das große Ganze zu zeigen?

Beitrag lesen

No 61 Lesezeit : ~ 13 min Wörter : ~ 1900

In den Sachstandsberichten möchte ich Inhalte langfristig und dauerhaft bearbeiten. In diesem Teil möchte ich das Layout für die Sachstandsberichte vorstellen und die Entwicklungsgeschichte erklären.

Beitrag lesen

No 60 Lesezeit : ~ 10 min Wörter : ~ 1280

In diesem Beitrag geht es um die Übersicht über die verfügbaren Sachstandsberichte. Das Design sollte deutlich von den bisherigen Kategorienseiten abweichen.

Beitrag lesen